Absinth-Ursprung Absinth-Geschichte Absinth & Kunst Absinth Verbot Absinth Wirkung Absinth Trinkart Absinth Museum Absinth Shop Baumgärtner Absinth Baumgärtner Absinth
Drachenburg in Syrau / Vogtland (historische Aufnahme)
© Baumgärtner Absinth e.K. 2012
Oft werden wir gefragt, wie wir überhaupt zum Absinth gekommen sind. Das war etwa Mitte 1999 – Sonntag Nachmittag bei „Gernstl unterwegs“, wo es um Absinth in Prag ging. Und damit ging es bei uns mit Absinth los. Ende 1999 verkauften wir bereits über unseren Onlineshop Absinth der Marke „HILL“. Später erweiterten wir unser Sortiment um etliche internationale Absinthe und bereits ab 2001 vertrieben wir „Fee Verte“, den wir selbst als Mazerat herstellten. Nachdem sich dann recht schnell ein Wettbewerb gebildet hatte, belieferten wir in dieser Zeit nahezu alle Absinth-Online-Shop´s. Viele von diesen Shop´s sind heute wieder verschwunden. Andere versuchen sich abzuheben, indem Sie unter eigenen Markennamen abfüllen lassen. So wurden über viele Jahre die Eigenmarken der “Aldina-Absinthe” (Name ge- ändert) mit Absinthen von Ulex, aus dem deutschen Neuhaus und von Claude-Alain Bugnon, aus dem schweizer Couvet (Val-de-Travers) befüllt. Nach dem dort zwischenzeitlich die “Logistic” gewechselt wurde, werden diese Eigenmarken mit Absinth der Firma Matter, aus Kallnach in der Schweiz befüllt. Das Alles ist selbstverständlich vollkommen legal. Auch wir haben unser Sortiment eigener Absinthe erweitert und vertreiben diese u.a. auch als lose Ware an Händler, die diesen ebenso unter eigenen Markennamen vertreiben. Lustig ist dabei immer, wenn die „Absinthkenner“ in diversen Foren den gleichen Absinth unter dem einen Namen besonders loben und unter dem anderen besonders hart kritisieren. Es tut also jeder gut daran, wenn er sich auf seinen eigenen guten Geschmack verlässt. Der markanteste und erfolgreichste unserer Absinth ist ELIXIER, bei dem wir neben den klassischen „Absinthkräutern“ auch Damianakraut verwenden. Dabei handelt es sich um eines der wenigen pharmazeutisch anerkannten Aphrodisiakas. 2009 feierten wir schon unser 10-jähriges Jubiläum und planen zum 15. eine besondere Absinthprämiere. Einen Absinth, der dann 5 Jahre gelagert wurde und so ein ganz besonderes Aroma besitzt. Nicht vergessen zu erwähnen wollen wir unseren Absinthkeller, den wir in unserem Domizil, der Syrauer Drachenburg eingerichtet haben und wo wir nach Voranmeldung absinthbegeisterten Besuchern Verkostungen anbieten und dabei vielerlei Geheimnisse über „Die Grüne Fee“ verraten. Dort findet man auch vielerlei Raritäten und Absinthutensilien, die wir gesammelt haben. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu einer dieser Veranstaltungen einmal persönlich begrüßen könnten. Ansonsten beantworten wir grundsätzlich gerne Ihre Fragen, die Sie bitte per Mail an uns richten. In diesem Sinne sind wir gerne für Sie tätig.
ABSINTH online - Infos, Rezepte & mehr
Baumgärtner Absinth